Gemüse kennen und verarbeiten

Liebe Kunden,
die Tafel Saarbrücken besteht seit 22 Jahren. Sie ist ein gemeinnütziger Verein mit dem Ziel, Lebensmittel, die in den Geschäften und Supermärkten nicht mehr gebraucht werden, an bedürftige Menschen weiterzuleiten.
135 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer arbeiten an jedem Wochentag an diesem Projekt. Fahrer sammeln mit den Autos der Tafel die Lebensmittel am frühen Morgen ein und bringen sie in die Zentrale Im Etzel in Burbach. Dort werden sie sortiert, die guten Lebensmittel, von denen, die nicht mehr essbar sind, getrennt, geputzt und gewaschen, falls nötig, und in die Regale gestapelt.

Am Nachmittag kommen dann unsere Kunden, Menschen, die aufgrund ihrer Einkommenssituation dazu berechtigt sind, und erhalten die Waren, die wir zur Verfügung haben. Täglich besuchen uns etwa 100 Menschen, viele von ihnen haben große Familien. Unsere Helferinnen und Helfer, die die Lebensmittel verteilen, bemühen sich, die Lebensmittel gerecht zu verteilen, so dass auch noch für die letzten Abholer genügend übrig ist.
Unsere Besucher stammen aus unterschiedlichen Kulturkreisen. Manche befolgen aus religiösen Gründen Speisevorschriften, auf die wir nur sehr schwer eingehen können, da sie in Deutschland nicht üblich sind, und man uns darum auch keine entsprechenden Waren spendet, manche kennen die Lebensmittel nicht, die wir anbieten, und wissen nicht, wie man sie zubereitet. So essen wir in Deutschland zum Beispiel viel Schweinefleisch. Wir essen viel dunkles Brot, was vielen Menschen fremd ist.

Wir haben festgestellt, dass zahlreiche Kunden aus fernen Ländern auch viele unserer Gemüsesorten nicht kennen und nicht wissen, wie sie sie zubereiten sollen. Darum haben wir eine Broschüre verfasst, in der wir unsere Gemüse vorstellen, erklären, wie man sie putzt, und haben ein paar einfache Rezepte hinzugefügt. Wir hoffen sehr, dass dieses Büchlein ihnen hilft, mit den Lebensmitteln in Deutschland besser zurecht zu kommen, die Vielfalt unseres Gemüses kennen und lieben zu lernen und sich in unserem Land gesund zu ernähren.

Das Gemüsebüchlein ist kostenlos bei der Tafel Saarbrücken erhältlich.
Vera Loos
Margit Kattler
Fotos: © Brigitte Krauth

Danksagung
Die Tafel Saarbrücken versorgt monatlich etwa 4500 bedürftige Menschen im Regionalverband Saarbrücken. Die Waren, die wir an die zum Einkauf Berechtigten verteilen, sind Spenden von zahlreichen Geschäften und Supermärkten. Ich danke allen Unterstützern, Helfern und Sponsoren, die das Projekt Tafel möglich machen.

Zwei ehrenamtliche Mitarbeiterinnen der Tafel haben nun für unserer ausländischen Kunden, die unsere Gemüsesorten nicht kennen, eine Broschüre verfasst, in der sie unsere Gemüsesorten vorstellen, erklären, wie man sie behandelt und welch leckere Speisen man aus ihnen zubereiten kann. Damit wollen sie einen kleinen Beitrag zur Integration leisten und den Menschen aus unterschiedlichen Kulturkreisen dabei  helfen, sich in Deutschland vielseitig und gesund zu ernähren.

Wir danken den Unterstützern dieses Projektes, den Rotariern Saarbrücken-St. Johann für die Finanzierung, Frau Conny Würtz für das wunderschöne Layout, der Fotografin Brigitte Krauth für ihre tollen Fotos und die professionellen Tipps, der Ottweiler Druckerei für die gelungene Ausführung und die finanzielle Unterstützung, Herrn Firas Abu Kuba für die Übersetzung ins Arabische, Herrn Holger Gettmann, Herausgeber des Guide Orange, für seine fachkundige Beratung, und natürlich den beiden Autorinnen Vera Loos und Margit Kattler.
Uwe Bussmann

 

Unser Gemüsebüchlein erhalten Sie in gedruckter Form kostenlos bei der Tafel.

.: Download als PDF :.

Tafel Saarbrücken e.V.
© 2022 - Alle Rechte vorbehalten