Eisige Kälte vorhergesagt: In Saarbrücken muss auch bei Minustemperaturen niemand frieren

Quelle: Pressemitteilung der Landeshauptstadt Saarbrücken vom Dienstag, 17. Januar 2023

Aufgrund der angekündigten Minustemperaturen informiert die Landeshauptstadt Saarbrücken über Hilfen bei Kälte und Obdachlosigkeit.

Unter www.saarbruecken.de/obdachlosenhilfe gibt es eine Übersicht aller Einrichtungen, in denen obdachlos gewordene Menschen auch bei eisigen Temperaturen Obdach finden können.
http://www.saarbruecken.de/obdachlosenhilfe

„Wir helfen allen obdachlosen Menschen.”
Tobias Raab, Dezernent für Wirtschaft, Soziales und Digitalisierung: „Auch bei den vorhergesagten eisigen Temperaturen muss in Saarbrücken niemand frieren oder hungern. Wir helfen allen obdachlosen Menschen, egal ob sie freiwillig oder unfreiwillig obdachlos sind. Die Landeshauptstadt verfügt über zahlreiche Einrichtungen, die den Betroffenen helfen. Unsere Streetworker stehen im regelmäßigen Kontakt mit den Obdachlosen in Saarbrücken. Häufig liegt bei ihnen ein Zusammenspiel aus mehreren persönlichen Problemen vor. Grundsätzlich ist es nicht möglich und auch nicht gewünscht, sie gegen ihren Willen unterzubringen, denn ihre Persönlichkeitsrechte sollen respektiert werden.”

Kontakt zur Landeshauptstadt
Auch wenn die Streetworker der Landeshauptstadt und die der Einrichtungen der freien Wohlfahrtspflege häufig die betroffenen Personen bereits kennen, sind sie für alle Hinweise dankbar. Die Streetworker der Landeshauptstadt sind von Montag bis Donnerstag in der Zeit von 8.30 bis 15.30 Uhr und am Freitag von 8.30 bis 12 Uhr über die Bereitschaftsnummern +49 162 2558700 oder +49 162 2558701 erreichbar. Bürgerinnen und Bürger können auch eine Nachricht mit Namen und Rufnummer hinterlassen und werden durch die Streetworker zurückgerufen. Außerhalb der Öffnungszeiten können sich Betroffene an die nächste Polizeidienststelle wenden.

Streetworker betreuen und begleiten Obdachlose
Im Rahmen der Aufsuchenden Sozialen Arbeit der Landeshauptstadt werden die Klientinnen und Klienten in ihrem jeweiligen Lebensumfeld aufgesucht. Sie erhalten vor Ort eine Beratung oder werden an spezialisierte Beratungs- und Hilfsangebote angebunden.

Hierzu beschäftigen die Stadtverwaltung und die Einrichtungen der freien Wohlfahrtspflege Streetworker, die Obdachlose, von Wohnungslosigkeit bedrohte Menschen sowie Menschen, die sich in prekären Wohn- und Lebensverhältnissen befinden und ihren Lebensmittelpunkt auf der Straße haben, betreuen und begleiten. Die Streetworker bieten den auf der Straße lebenden Menschen Überlebenshilfen, allgemeine Sozialberatung und vermitteln sie in weiterführende Hilfesysteme.

Die Stadt arbeitet eng mit ihren etablierten Kooperationspartnern der Wohnungslosenhilfe zusammen. Das Netzwerk bietet einerseits Hilfe vor Ort an, andererseits gibt es stationäre, halbstationäre und ambulante Einrichtungen. So entsteht ein engmaschiges Netz, das es ermöglicht, auf den konkreten Einzelfall zu reagieren. Neben der Akuthilfe bieten die Träger der Wohnungslosenhilfe auch Beratungen an. Obdachlose Menschen können kurzfristig durch die Landeshauptstadt Saarbrücken untergebracht werden oder Obdach bei unseren Kooperationspartnern wie beispielsweise der Notschlafstelle erhalten, sodass niemand frieren muss.

Landeshauptstadt unterstützt Menschen in prekären Wohnsituationen
Nach den Vorschriften des saarländischen Polizeigesetzes (SPolG) ist die Stadtverwaltung dazu verpflichtet, obdachlos gewordenen Personen eine Unterkunft bereitzustellen. Ob diese von den Betroffenen tatsächlich in Anspruch genommen wird, obliegt der persönlichen Entscheidung. Das Aufstellen eines Zeltes in den Anlagen der LHS stellt hingegen eine Ordnungswidrigkeit dar. (§ 9 Abs. 1 i.V.m. § 17 h der Polizeiverordnung über die Aufrechterhaltung der Sicherheit und Ordnung auf Straßen und in Anlagen der Landeshauptstadt Saarbrücken). 

Laden Sie sich unseren Info-Flyer als PDF-Datei kostenlos herunter.
.: DOWNLOAD :.

Ebenso unsere Vereinsfinfo
.: DOWNLOAD :.

Für eine redaktionelle Weiterverwendung unserer Beiträge benötigen Sie unsere Zustimmung.
Bitte melden Sie sich hierzu per Email.

Tafel Saarbrücken e.V.
© 2023 - Alle Rechte vorbehalten